Zunehmende Bedeutung der Heiz- und Nebenkosten

Permanent ansteigende Energiepreise werden gerade bei älteren, nicht gut isolierten Häusern, zu einer nicht unerheblichen Belastung. Sei es bei der Vermietung oder bei einem Verkauf der Wohnung – die Interessenten achten immer genauer auf die Heiz- und Nebenkosten der Liegenschaft. Diese Faktoren beeinflussen daher in hohem Maße den Verkaufspreis bzw. die Höhe der Miete.

Problemfall Sanierungsstau

Gerade bei älteren Immobilien stehen oftmals mehrere Sanierungsmaßnahmen an. Häufig kommt es vor, dass die Eigentümergemeinschaften jedoch nicht die notwendigen finanziellen Mittel in der Instandhaltungsrücklage haben. Somit ist in diesen Fällen eine Sonderumlage fällig, die oftmals von einem Teil der Gemeinschaft nicht aufgebracht werden kann. Streitigkeiten unter den Eigentümern sind vorprogrammiert.

Problemlösung durch Hauka – Haus

Bereits mehr als 100 Eigentümer von Wohneinheiten kamen auf uns zu und äußerten den Wunsch, dass wir die Verwaltung der Immobilien übernehmen sollten. Sie haben erfahren, dass wir uns auf die Sanierung älterer Wohnanlagen spezialisiert haben und unser Umsetzungs- und Finanzierungskonzept einmalig ist.

Das folgende Beispiel soll Ihnen unsere Vorgehensweise veranschaulichen:

1.) Wahl zur Verwaltung
Zunächst wurden wir zur Verwaltung der Wohnanlage X gewählt. In der Eigentümerversammlung präsentierten wir unser Konzept und erläuterten, dass wir als ersten Schritt die bauliche Substanz der Liegenschaft begutachten und die bestehenden Verträge überprüfen werden.

2.) Gutachten zur Bausubstanz
Im nächsten Schritt nahmen wir mit unseren Planern und Fachleuten eine Begehung der Wohnanlage vor:

– Die Dachhaut wurde geöffnet. Feuchtigkeit unterhalb der Dachfolie kam zum Vorschein.
– Überprüfung der alten, maroden Heizungsanlage.
– Überprüfung der Außenfassade. Deutliche Wasserschäden am Putz,
.  z.T. Schimmelbefall in den Wohnungen.
– Überprüfung der Aufzugsanlagen durch einen Fachmann.
– Begehung der einzelnen Wohnungen.

3.) Vorstellung des Sanierungskonzeptes auf der Eigentümerversammlung
Auf der zeitnah abgehaltenen Eigentümerversammlung präsentierten wir das Sanierungskonzept für die Wohnanlage. Dieses hatte folgende Unterpunkte zum Inhalt:

– Erneuerung der Dachflächen
– Einhausung der Anlage mit einem Wärmedämmverbundsystem
– Austausch der Fenster
– Schließen der Loggien
– Einbau einer neuen Heizungsanlage (Blockheizkraftwerk)

4.) Vorstellung des Finanzierungsmodelles
In der selben Versammlung wurde unser Finanzierungsmodell vorgestellt, welches für ein großes Erstaunen innerhalb der Eigentümergemeinschaft sorgte.

An dieser Stelle können wir sicherlich nicht alle Details unseres Konzeptes erläutern, wir geben ihnen aber gerne direkt und persönlich Auskunft über unser Modell.

5.) Nach Umsetzung der Sanierungsmaßnahmen – enorme Wertsteigerung
Nach der Sanierung gleicht die Wohnanlage einer Neubausiedlung. Bei einem früheren Versteigerungstermin wurden noch nicht einmal 7.000 € für eine Wohnung geboten. Nach der Sanierung wurde eine Wohnung für 42.000 € versteigert – und das alles ohne Erhöhung des Wirtschaftsplanes. Bitte lesen Sie auch dazu die Referenzen.

 

Unbenannt-2

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

P1000354

 

 

 

 

 

IMG_0235

 

 

 

 

 

IMG_6594

 

 

 

 

 

IMG_7462

 

 

 

 

 

P1000379